Ahorn

Der Ahorn (11.4. – 20.4. und 14.10. – 23.10.) steht für einen stolzen Menschen, der ein selbstbewusstes Auftreten hat und ein wenig eitel sein kann. Wenn man ihm von Kindesbeinen an genügend Freiräume lässt, kann er eine erstaunliche charakterliche Stärke entwickeln und ein sehr individualistischer, aber auch großzügiger Erwachsener werden.

Ahorn-Menschen halten nichts von kulturellen Traditionen und konservativen Werten und setzen sich gern über gesellschaftliche Konventionen hinweg. Sie sind Freigeister, die sich von niemandem vorschreiben lassen, wie sie zu leben haben. So sind sie in beruflicher Hinsicht gerne Selbstständige und Freiberufler, eignen sich aber auch zum Forscher und Wissenschaftler, der Geheimnisse lüftet.

Was das Liebesleben betrifft, so legen sie zwar großen Wert auf ihre individuelle Freiheit, können ihrem Partner oder ihrer Partnerin aber auch eine spannende und abwechslungsreiche Beziehung bieten. Nicht selten geht das so weit, dass es für ihr Gegenüber anstrengend wird, denn Ahorn-Menschen können einfach nicht still sitzen und ihre nervöse, rastlose und zappelige Art stellt die Geduld ihrer Partner oder Partnerinnen auf eine harte Probe. Da dies viele überfordert, sind Ahorn-Menschen nicht selten einsam und müssen lange suchen, bis sie das geeignete Umfeld finden. Wer sie aber versteht, kann mit ihnen sehr glücklich werden.

Obwohl Ahorn-Menschen über eine relativ stabile Gesundheit verfügen, neigen sie zur Wehleidigkeit. Tatsächlich aufpassen müssen sie auf ihre Augen und Knochen – und aufgrund ihrer inneren Unruhe natürlich auf ihre Psyche: Nur allzu schnell neigen sie dazu, die Nerven zu verlieren. Da es für sie von großer Bedeutung ist, was ihre Umgebung von ihnen denkt, sind sie auch leicht zu verunsichern und verstecken sich oft hinter einer überheblichen Fassade …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.